Förderkreis

Förderkreis Wagenbauschule

Der Förderkreis Wagenbauschule verfolgt folgende Ziele:

  • Unterstützung der Lehre am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg
  • Herausragende fachliche Projekte in Lehre und Forschung zu fördern.
  • Austausch von Informationen zwischen Department und Industrie zu pflegen.
  • Ehemaligen ein Diskussions- und Kommunikationsforum zu bieten.
  • Förderung internationaler Kontakte und der Öffentlichkeitsarbeit des Departments.

Wenn Sie Interesse haben dem Förderkreis Wagenbauschule beizutreten,
so finden Sie folgend das Beitrittsformular.

Mitgliedsunternehmen

  • 3D Contech GmbH & Co. KG, Hamburg
  • Adam Opel AG, Rüsselsheim
  • Airbus Operations GmbH, Hamburg
  • Assystem GmbH
  • Audi AG, Ingolstadt
  • Bulling Technologie GmbH, Bretzfeld
  • Berger GmbH, Frankfurt/Main
  • Bertrandt AG, Ehningen
  • BMW AG, München
  • BVM Bundesverband Metall, Essen
  • CSI Verwaltungs GmbH, Neckarsulm
  • Daimler AG, Stuttgart
  • Dr.Ing.h.c. F. Porsche AG, Stuttgart
  • EDAG GmbH & Co. KGaA, Fulda
  • Georg Beilharz & Sohn GmbH & Co. KG, Essen
  • GFI GmbH, Gerlingen
  • HECAS e.V., Hamburg
  • Innovint Aircraft Interior GmbH, Hamburg
  • Innung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik Hamburg
  • Karosseriewerk Heinrich Meyer GmbH, Göttingen
  • KFZ-Sachverständigenbüro Johann Brouwer, Bad Salzufflen
  • Fahrzeug- und Karosseriebauer-Innung Hannover – Bremen, Hannover
  • Langendorf GmbH, Waltrop
  • Lufthansa Technik AG, Hamburg
  • Rappold Karosseriewerk GmbH, Wülfrath
  • Schomäcker Fahrzeugbau GmbH, Hamburg
  • Semcon Wolfsburg GmbH
  • Spier GmbH & Co Fahrzeugwerke KG, Steinheim
  • System Design GmbH, Leonberg
  • Titgemeyer Holding GmbH & Co KG, Osnabrück
  • Umformtechnik Stade GmbH, Stade-Wiepenkathen
  • Volke GmbH, Wolfsburg
  • Volkswagen AG, Wolfsburg
  • Volkswagen Osnabrück GmbH
  • Wilke Fahrzeugbau GmbH, Trittau
  • Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V. (ZKF)

Hans-Bohnsack-Preis

Der Förderkreis verleiht für hervorragende Leistungen einmal jährlich den Hans-Bohnsack-Preis. Dieser Preis ist derzeit mit EUR 2.000 dotiert. Er kann auch geteilt werden. Eine Bewerbung um den Preis ist notwendig. Bewerben können sich Master-Ingenieure, die vom 01.01. bis 31.12. des laufenden Kalenderjahres ihr Studium am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau im Studiengang Fahrzeugtechnik mit einer überdurchschnittlichen Abschlussnote beendet haben. Ein zusätzliches Beurteilungskriterium ist der Einsatz und das persönliche Wirken am Department sowie das Engagement außerhalb des Studiums.

Hier finden Sie die Ausschreibung und den Antrag zum Hans-Bohnsack-Preis